Als zentraler Bestandteil der Präventionsarbeit und des Kampfes gegen Spielmanipulation steht Spielerinnen und Spielern, Trainerinnen und Trainern sowie Betreuerinnen und Betreuern Dr. Carsten Thiel von Herff (Foto) als Ombudsperson zur Verfügung.

In dieser Funktion ist er bereits seit 2011 der unabhängige Ansprechpartner für Hinweisgebende bei Anhaltspunkten auf geplante oder verabredete Spielmanipulationen. Darüber hinaus berät er in Fragen zum Umgang mit möglichen Verdachtsmomenten und Gefahrensituationen. Hinweise und Informationen können auch anonym mitgeteilt werden. Die vertrauliche Behandlung der Informationen und Hinweise wird dabei zugesichert. Die Ombudsperson prüft die Hinweise, leitet sie an die Rechtsabteilungen von DFL und DFB weiter und stimmt mit den dort Verantwortlichen die Bewertung ab. Seit der Spielzeit 2020/21 steht die Ombudsperson ebenfalls für die Teilnehmenden der VBL Club Championship by bevestor (VBL CC) zur Verfügung

Einen Vorfall im Zusammenhang mit Spielmanipulation kann man der Ombudsperson rund um die Uhr u.a. über die kostenlose Hotline 00800-OMBUDSMANN oder über die „DFL Integrity App“ melden.

Dr. Carsten Thiel von Herff ist hauptberuflich als Rechtsanwalt für Compliance, Kartell- und Wettbewerbsrecht in der Kanzlei in Bielefeld tätig. Der ehemalige Schiedsrichter und Trainer im Junioren- und Amateurbereich ist zudem als Ombudsperson für weitere bekannte Unternehmen tätig und verfügt über langjährige Erfahrungen in der Korruptionspräventionsarbeit. Weitere Informationen finden Sie auf der Projekt-Homepage.

Interview mit Dr. Carsten Thiel von Herff zum Download: