DFL Deutsche Fussball Liga

Das Lizenzierungssystem der Bundesliga gilt als eines der strengsten und als vorbildlich in Europa.

Neben dem Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit vor einer jeden Spielzeit müssen alle Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga die in der Lizenzierungsordnung (LO) und den entsprechenden Anhängen zur LO festgelegten sportlichen, rechtlichen, personell-administrativen, infrastrukturellen und medientechnischen Kriterien erfüllen. Sämtliche Voraussetzungen stehen gleichgewichtig nebeneinander. Jedes einzelne Kriterium muss dabei zu einem bestimmten Maß erfüllt werden, um eine Lizenz ohne Auflagen, mit Auflagen oder unter gewissen Bedingungen zu erhalten. Vor allem diesem strikten Verfahren ist es zu verdanken, dass in der mehr als 50-jährigen Geschichte der Bundesliga noch kein Club während der laufenden Saison Insolvenz anmelden musste. Die aktuelle und verbindliche Lizenzierungsordnung (LO) inklusive Anhänge steht zum Download zur Verfügung.

Seit der Saison 2003/04 verlangt die UEFA, dass die Nationalverbände ihre Clubs, die in der kommenden Saison an den internationalen Wettbewerben teilnehmen, nach UEFA-Anforderungen lizenzieren. Weil sich die deutsche Lizenzierungsordnung nicht nur an den Vorgaben und Bedingungen des UEFA-Klublizenzierungsreglements orientiert, sondern diese übererfüllt, bedeutet eine Lizenz für die Bundesliga gleichzeitig eine Lizenz für Champions League oder Europa League.