20 Jahre „Aktion Ehrenamt“

01.12.2017 - Auch in den Stadien der Bundesliga (14. und 15. Spieltag) und 2. Bundesliga (16. und 17. Spieltag) wird an diesem und am kommenden Wochenende das unverzichtbare Engagement von 1,7 Millionen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den Fußball in mehr als 25.000 Vereinen besonders gewürdigt. „Wir schulden den selbstlosen Helfern nicht nur unseren Dank, sondern auch unsere konkrete Unterstützung“, sagt DFL-Präsident Dr. Reinhard Rauball. Die Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga nehmen das Jubiläum der „Aktion Ehrenamt“ des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und den „Internationalen Tag des Ehrenamtes“ vom 5. Dezember in den Stadien und abseits der Spielstätten zum Anlass, um in diesen Tagen in unterschiedlicher Weise auf den großartigen Einsatz der selbstlosen Helfer in ihrer Freizeit hinzuweisen.

In den Stadien der Bundesliga und 2. Bundesliga wird dabei jeweils ein Spielball pro Begegnung an den beiden genannten Wochenenden durch ein besonderes Branding auf die „Aktion Ehrenamt“ hinweisen, die auch von der 3. Liga sowie der Frauen-Bundesliga in den Vordergrund gerückt wird. Ein besonderer Schriftzug auf den Trikots der Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter stellt ebenfalls die oftmals jahrzehntelange Tätigkeit der Freiwilligen heraus. Die Ehrenamtlichen übernehmen aus Verbundenheit zum Fußball und zugunsten des Gemeinwohls insbesondere an der Basis mit großer Leidenschaft zahlreiche unterstützende Maßnahmen wie zum Beispiel das Fahren von Juniorenmannschaften zu Auswärtsspielen, das Waschen von Trikots und das Abzeichnen des Platzes.