Fußballfans möchten heute nicht nur Unterhaltung, sondern auch umfassende Informationen. Die Fans sehnen sich zwar nach wie vor nach dieser besonderen Freude, die sie empfinden, wenn ein Tor geschossen wird oder ein Verteidiger ein spektakuläres Abwehrduell gewinnt. Doch sie wollen das Spiel auch besser verstehen. Dabei helfen Spieldaten.

Auch die Clubs benötigen jede noch so kleine Information, um täglich ihre beste Leistung abzurufen. In der Bundesliga und 2. Bundesliga erfasst und übermittelt die DFL-Tochtergesellschaft Sportec Solutions die Offiziellen Spieldaten an Clubs, Lizenznehmer und die Partner der DFL, um so der laufend steigenden Datennachfrage gerecht zu werden.

  • Welche Daten sind in den Offiziellen Spieldaten enthalten?

    Die Offiziellen Spieldaten enthalten vier verschiedene Statistiken: Positionsdaten, Ereignisdaten, Stammdaten und Spielinformationen. Anhand der Positionsdaten ermittelt die DFL alle 40 Millisekunden den Standort der Spieler und des Balls. Auf diese Weise sammelt die DFL während eines Spiels insgesamt 3,6 Millionen Positionsdatenpunkte. Pro Spiel werden rund 1.600 Spielereignisse wie Tore, Torschüsse, Fouls oder Pässe in den Ereignisdaten erfasst. Die Stammdaten enthalten Informationen wie die Namen der Spieler und die Spielinformationen umfassen Aufstellungen und Anstoßzeiten.

  • Wie werden Positionsdaten erfasst?

    Je nach Spielort werden 16, 18 oder 20 Kameras an verschiedenen Orten im Stadion angebracht, um während der Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga positionsbasierte Daten aufzuzeichnen. Mithilfe der Kameras können einzelne Spieler in komplexen Spielsituation wie Eckbällen und Freistößen identifiziert werden. Durch Anwendung fortschrittlicher, auf Machine Learning basierenden Algorithmen (KI) erfasst das Tracking-System eine Vielzahl unterschiedlicher Statistiken einschließlich Informationen über die Beschleunigungswerte von Spielern oder die Passlänge.

  • Wie werden Ereignisdaten erfasst?

    Während jedes Spiels sind vier Mitarbeitende für die Erfassung der Ereignisdaten verantwortlich. Ein Kommentator im Stadion beschreibt das Live-Spiel in einer codierten Sprache einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter im Sportec Solutions Collection Centre. Diese Person gibt die Ereignisse in Echtzeit in das System ein. Die übrigen beiden Mitarbeitenden vergleichen die eingegebenen Ereignisse mit verschiedenen Live-Ausschnitten, um die Ereignisdaten zu bestätigen und ggf. Informationen zu ergänzen.

  • Für welche Zwecke werden die Offiziellen Spieldaten genutzt?

    Neben den innovativen Bundesliga Match Facts powered by AWS, die auf den Offiziellen Spieldaten basieren, werden die Daten auch von einer Reihe anderer Services genutzt, wie z. B. dem Video-Assistenten Referee und der Torlinientechnik. Die Offiziellen Spieldaten bieten Statistiken für die offiziellen Kanäle und Apps der Bundesliga sowie für ihre Medienpartner. Die während einer Spielübertragung eingeblendeten Grafiken verwenden ebenfalls diese Daten. Die 36 Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga nutzen die Offiziellen Spieldaten für mehrere Zwecke. So haben die Clubs Zugang zu einer Plattform mit allen Spielinformationen und Videoanalysen, die sie beispielsweise für Entscheidungsprozesse und Spielanalyse im Stadion verwenden.