Screen Attacking Zones

Seit Anfang 2020 kooperieren die DFL und AWS unter anderem im Bereich der Datenanalyse. Im Rahmen der Zusammenarbeit wurde die Live-Verarbeitung von Daten zu innovativen Statistiken intensiviert – entstanden sind daraus unter anderem die „Bundesliga Match Facts powered by AWS“. Die Bundesliga Match Facts umfassen momentan zwölf verschiedene Statistiken. Zuschauende und Fans können die so generierten Grafiken in den Übertragungen sehen und erhalten zusätzliche Statistiken auf Abruf in der offiziellen Bundesliga-App.

xGoals

Torwahrscheinlichkeit und Expected Goals (xGoals)

Das xGoals-Modell weist für jeden Torschuss eine Torerzielungs-Wahrscheinlichkeit zwischen 0 und 1 aus. Berechnet wird sie nach jedem Torschuss in Echtzeit. Für die Berechnung werden unter anderem die Distanz und der Winkel zum Tor, die Bewegungsgeschwindigkeit des Schützen, die Zahl der Gegenspieler zwischen Ball und Tor und die Torabdeckung durch den Torwart zugrunde gelegt und mit den historischen Daten von über 40.000 Torschüssen verglichen. Die Torwahrscheinlichkeit bei einem Elfmeter beträgt beispielsweise 0,77 oder 77 Prozent. Die Summe aller Torwahrscheinlichkeiten ergibt den xGoals-Wert, der Aufschluss über Torgefahr und Effizienz eines Teams gibt.

Abschluss-Effizienz

Der Match Fact „Abschluss-Effizienz“ basiert auf dem xGoals-Modell. Jeder Abschluss bekommt eine Torwahrscheinlichkeit zugewiesen, die den Abstand und Winkel zum Tor, den Druck gegnerischer Verteidiger und die Position des Torhüters berücksichtigt. Der Match Fact vergleicht die Anzahl der erzielten Tore mit dem kumulierten Wert der „Expected Goals“ (xGoals). So erreichte beispielsweise Robert Lewandowski in der Spielzeit 2020/21 eine Abschluss-Effizienz von +12,3, da er tatsächlich mehr Tore (41) erzielte als vom xGoals-Modell (28,7) berechnet.

Realformation und Realformation: Trends

Die Realformation stellt die durchschnittlichen Positionen der Spieler auf dem Feld in Echtzeit bereit, sodass diese besser erkennbar und Änderungen im Spielverlauf nachvollziehbar werden. Die Daten werden anhand von rund 3,6 Millionen Datenpunkten pro Spiel berechnet, die von der DFL-Tochtergesellschaft Sportec Solutions AG erfasst und bereitgestellt werden. „Realformation: Trends“ ist eine Erweiterung des Bundesliga Match Fact „Realformation“ und ermöglicht den Vergleich der Formationen in ausgewählten Spielabschnitten. Darüber hinaus lassen sich das taktische Verhalten eines Teams mit versus ohne Ball gegenüberstellen.

Einblendung Speed Alarm

Speed Alarm

Der Speed Alarm liefert die Maximalgeschwindigkeit der Spieler während einer Partie. Im Rahmen der Live-Match-Updates werden die drei schnellsten Spieler nach der 30. Minute und der 90. Minute jedes Spiels angezeigt. Zudem gibt es ein Ranking der schnellsten Spieler der Saison.

Angriffszonen

Dieser Match Fact visualisiert, in welchen Bereichen die Mannschaften beim Angriff in die Gefahrenzone vorstoßen. Dabei wird das letzte Drittel des Spielfeldes vor dem gegnerischen Tor in vier gleich große, vertikale Zonen unterteilt. Dieser Bundesliga Match Fact wird in Prozent dargestellt.

Most Pressed Player

Mit dem Most Pressed Player wird der Druck auf einen ballführenden Spieler bewertet und dabei erfasst, wie oft ein einzelner Spieler von der gegnerischen Mannschaft unter erheblichen Druck gesetzt wird. In Relation zu den Mannschaftskameraden oder den gegnerischen Spielern lässt sich erkennen, welche Spieler eines Teams besonders oft unter Druck gesetzt werden.

Pass-Profil

Mithilfe dieses Match Facts erfahren Fans mehr über die Passentscheidungen eines Spielers oder einer Mannschaft. In welche Richtung wird der Ball am häufigsten gepasst? Wie schwierig ist ein Pass? Spielt ein Spieler oder die Mannschaft eher kurze oder lange Pässe? Und wie viele dieser Pässe kommen an? Dieser Match Fact liefert Antworten auf all diese Fragen und ermöglicht genauere Analysen.

Standard-Gefahr

Der Match Fact „Standard-Gefahr“ vergleicht die Torgefahr, die von einem Team durch Freistöße beziehungsweise Ecken ausgeht, mit den Werten der anderen Clubs der Liga. Hierbei werden nicht nur die nach Standards erzielten Tore erfasst, sondern auch die Qualität der Torchancen in Folge von Standardsituationen.

Skill

„Skill“ legt den Fokus auf die individuelle Klasse von Spielern. Er kombiniert und vergleicht die Statistiken jedes einzelnen Akteurs, um seine Fähigkeiten in vier verschiedenen Kategorien zu bewerten: Ein „Finisher“ zeichnet sich durch die Anzahl seiner Tore und durch seine Effizienz beim Abschluss aus; ein „Sprinter“ erreicht nicht nur eine sehr hohe Laufgeschwindigkeit, er setzt auch häufiger zu Sprints an als andere Spieler; ein „Initiator“ versteht es, Torchancen einzuleiten. Neben der Anzahl unmittelbarer Torvorlagen wird auch der vorletzte Pass vor einem Torerfolg berücksichtigt; ein „Balleroberer“ versteht es, den Ball für sein Team zu gewinnen. Er fängt Pässe des Gegners ab oder gewinnt den Ball im Zweikampf.

Leistung unter Gegnerdruck

Dieser Match Fact legt den Fokus auf Spieler, die besonders erfolgreich darin sind, den Ball zu behaupten, wenn sie unter dem Druck eines oder mehrerer gegnerischer Spieler stehen. Die zentrale Kennzahl ist hierbei die Quote gelöster Spielsituationen. Der Prozentwert gibt an, wie oft ein Spieler derartige Pressing-Situationen auflöst, ohne dass die gegnerische Mannschaft in Ballbesitz kommt – nämlich durch Dribblings, Pässe, Torschüsse oder indem er eine Standardsituation zugesprochen bekommt.

Siegwahrscheinlichkeit

Mit diesem Match Fact werden wesentliche Veränderungen der Siegwahrscheinlichkeit beider Teams während des Spielverlaufs dokumentiert. Diese neue Information basiert auf dem tatsächlichen Spielgeschehen und bezieht unter anderem die Tordifferenz, die Restspielzeit und andere relevante Teamstatistiken ein. Sie berücksichtigt dabei auch verschiedene bereits bestehende Match Facts wie “Expected Goals”, “Skill” und “Standard-Gefahr” aus dem laufenden Spiel in Kombination mit Statistiken aus früheren Spielen. Eine Grafikeinblendung informiert Fans über wesentliche Veränderungen dieser berechneten Siegwahrscheinlichkeiten in Folge von maßgeblichen Spielereignissen wie Toren oder Platzverweisen.

Weitere Einblicke in die Bundesliga Match Facts gibt unsere Playlist “Innovation & Technologie auf YouTube.