PFiFF (Pool zur Förderung innovativer Fußball- und Fankultur)

Mit dem Ziel, die Fanarbeit auch auf neuen Wegen weiter zu verbessern, startete die DFL Anfang 2014 den „Pool zur Förderung innovativer Fußball- und Fankultur“ (PFiFF). Dabei werden Projekte unterstützt, die zur Prävention und Sicherheit beim Fußball beitragen.

Der weiteren Optimierung dienen die wissenschaftliche Begleitung von PFiFF durch die Fachhochschule Potsdam und das Einbringen von Fachwissen durch EXIT Deutschland, ein Aussteigerprogramm für Rechtsextreme. Beratend fungiert zudem das Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen. Grundgedanke von PFiFF ist es, Impulse zur Weiterentwicklung einer positiven Fußball- und Fankultur zu geben – durch Aktivitäten von und mit Fußballfans. Im Besonderen sollen Jugendliche bei der Bewältigung ihrer Alltagsprobleme unterstützt werden. Zudem dient PFiFF der weiteren Verbesserung des Dialogs zwischen rund um den Fußball Beteiligten, mit dem Fokus auf dem Verhältnis zwischen Fans und Polizei.