DFL Deutsche Fussball Liga

Bundesliga-Spiel SV Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt wird neu angesetzt

Das Rückspiel zwischen dem SV Werder Bremen und Eintracht Frankfurt wird neu terminiert. (Foto: DFL/Getty Images/Simon Hofmann)

28.02.2020 – Nach der Verlegung des UEFA-Europa-League-Spiels von Eintracht Frankfurt in Salzburg von Donnerstag auf den heutigen Freitag wird die DFL Deutsche Fußball Liga die Bundesliga-Begegnung SV Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt (ursprünglich Sonntag, 18 Uhr) neu terminieren. Damit bekräftigt die DFL ihre Linie, Bundesliga-Clubs nach Einsätzen in der Europa League möglichst mindestens zwei volle Tage Regenerationszeit vor dem darauffolgenden Bundesliga-Spiel einzuräumen und damit auch die Integrität des eigenen Wettbewerbs zu schützen. Dies wurde zum Beispiel auch in der vergangenen Saison in Bezug auf die Halbfinal-Teilnahme in der Europa League von Eintracht Frankfurt und in der Saison 2017/18 in Bezug auf die seinerzeit mögliche Halbfinal-Teilnahme in der Europa League von Borussia Dortmund beziehungsweise RB Leipzig entsprechend gehandhabt.

Mit Blick auf ausreichende Regenerationszeit sind zudem mit Beginn der Saison 2017/18 insgesamt zehn Entlastungstermine pro Spielzeit eingeführt worden, fünf davon am Montagabend. In diesem Fall ist eine Verschiebung des Bundesliga-Spiels auf Montag allerdings nicht zielführend, da beiden Clubs ansonsten lediglich ein voller Regenerationstag vor ihrem Aufeinandertreffen im DFB-Pokal-Viertelfinale (Mittwoch, 20.45 Uhr) bleiben würde. Die DFL steht bezüglich des neuen Spieltermins mit beiden Clubs, der Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) und dem übertragenden TV-Sender Sky in Kontakt.

Angesichts der Termin-Enge im Rahmenterminkalender ist der späteste mögliche Nachholtermin für die Begegnung die Kalenderwoche 20 zwischen den Bundesliga-Spieltagen 33 und 34. Mögliche frühere Ansetzungs-Optionen stehen im Zusammenhang mit dem Abschneiden von Eintracht Frankfurt in der Europa League.