Fanangelegenheiten

Bereits 2006 wurde die Abteilung Fanangelegenheiten der DFL als Koordinationsstelle aufgestellt. Insbesondere die Bedeutung der unterschiedlichen Fangruppen und der Aufbau stetiger und belastbarer Kommunikationsstrukturen spielen seither eine wesentliche Rolle. Die Abteilung ist unter anderem zu einer wichtigen Anlaufstation für die Fanbeauftragten und Behindertenfanbeauftragten der Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga geworden.

Die DFL wollte und will die Fanarbeit nicht als bloßes Kriseninstrument verstanden wissen, sondern legte von Beginn an Wert auf eine gestalterische und systemisch ordnende Aufgabe. Die leitende Rolle der Abteilung Fanangelegenheiten bei der AG Fankulturen, der Pool zur Förderung innovativer Fußball- und Fankultur (PFiFF), die Arbeit der Verantwortlichen von Kids-Clubs sowie für Volunteers, der umfangreiche Aspekt Inklusion und Barrierefreiheit sowie der Zertifikatsstudiengang Fan- und Zuschauermanagement sind weitere Themen in diesem Bereich. Regelmäßig veröffentlicht wird ein Fan-Letter der DFL.