DFL Deutsche Fussball Liga

Weiterbildung: Elf weitere Behindertenfanbeauftragte qualifiziert

25.10.2019 – Elf weitere Absolventen von Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga haben Mitte Oktober den nunmehr dritten Kurs zur/zum Zertifizierten Behindertenfanbeauftragten erfolgreich abgeschlossen. In Zusammenarbeit mit der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) Mannheim unterstützt die DFL Deutsche Fußball Liga diese praxisorientierte Weiterbildungsmaßnahme für die Behindertenfanbeauftragten der Clubs und somit ein modernes Qualifizierungsangebot für ihre Arbeit.

Die elf Absolventen des jüngsten Kurses zur/zum Zertifizierten Behindertenfanbeauftragten, hier mit Mitarbeitern der HdWM und der DFL.

Durch diese Weiterbildung werden die Kompetenzen der Teilnehmenden für eine inklusive Gestaltung von Fußballgroßveranstaltungen sowie für das gemeinsame Leben mit dem und für den Fußball ausgebaut. Der Zertifikatskurs besteht aus zwei jeweils zweitägigen Präsenzphasen sowie aus fünf begleitenden Studienbriefen. Zu den Lerninhalten gehören unter anderem die Themen gesetzliche Grundlagen der Inklusion und des Veranstaltungsmanagements, bauliche und organisatorische Chancen für ein inklusives Stadionerlebnis, die Rolle der Behindertenfanbeauftragten und deren Einbindung in den Verein sowie persönliche und fachliche Voraussetzungen und Grundlagen des Projektmanagements. Ebenso spielten die Inhalte der von der DFL im Jahr 2016 herausgegebene Broschüre „Barrierefrei im Stadion“ eine wichtige Rolle.

Seit 2017 wurden 34 Behindertenfanbeauftragte von 22 Clubs zertifiziert

„Die nunmehr dritte erfolgreiche Durchführung des Zertifikatskurses zeigt, dass wir im Bereich des Fan- und Zuschauermanagements ein passendes und praxisorientiertes Qualifizierungsangebot für die Clubs etablieren konnten“, sagt Thomas Schneider, DFL-Abteilungsleiter Fanangelegenheiten: „Für die immer komplexer werdenden Aufgaben, auch im Bereich der Behindertenfanbetreuung, sowie die Beratung des Vereins in den Bereichen der barrierefreien Infrastruktur und Services braucht es gut ausgebildete Fachkräfte. Die nun aus- und weitergebildeten Kolleginnen und Kollegen bilden die Basis, um den Service und die Sicherheit aller Zuschauer in den Stadien, ob mit oder ohne Behinderung oder Benachteiligung, zu gewährleisten.“

„Neben den Qualifizierungsmaßnahmen, die die DFL unter anderem in Zusammenarbeit mit der HdWM für die Veranstaltungsleiter und Sicherheitsbeauftragten der Clubs der Fußball-Lizenzliegen anbietet, setzt die DFL mit der Fortführung des Zertifikatskurses für die Behindertenfanbeauftragten ein wichtiges Zeichen“, sagt Prof. Dr. Michael Nagy, Inhaber der Professur für Quartäre Bildung bei der HdWM: „Ziel der Weiterqualifizierung ist ein gemeinsames Verständnis von Präventions- und Inklusionsmanagement sowie ein einheitlich hoher Standard unter allen Lizenzvereinen.“