Seit Jahren kümmern sich die Bundesliga-Clubs gezielt um ihre jüngsten Fans. Über die Kids- und Jugend-Clubs haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, im spannenden Umfeld ihres Lieblingsvereins eine Menge zu erleben und dabei auch noch viel zu lernen. Mittlerweile sind mehr als 180.000 Kinder in 33 Kids- und 14 Jugend-Clubs organisiert. Mit dem erlebnispädagogischen Angebot sprechen die Clubs junge Fans im Alter zwischen fünf und 13 sowie 14 bis 17 Jahren an.

Bereits im Jahr 1995 wurde der erste Kids-Club in Deutschland gegründet. Heute bieten 17 Clubs der Bundesliga und 16 Clubs der 2. Bundesliga solche Einrichtungen an. Sie arbeiten eng zusammen und verfolgen gemeinsam formulierte pädagogische Ansätze. Übergeordnet befasst sich der Club-Arbeitskreis der Kids- und Jugend-Clubs mit aktuellen Themen, geplanten Aktionen und der Weiterentwicklung dieser Mitgliederbereiche. So wurde jüngst ein gemeinsames und clubübergreifendes Werteverständnis für Kids- und Jugend-Clubs erarbeitet. Der Profifußball hat für die Kinder eine enorme Anziehungskraft, die Lieblingsspieler sind für die jungen Fans Idole. In erster Linie geht es in den Kids-Clubs um gemeinsame Erlebnisse und Spaß, aber auch um Lerneffekte.