DFL Deutsche Fussball Liga

Zehn Jahre „Lernort Stadion“: Bildungsprojekt der DFL Stiftung erreichte schon 60.000 Jugendliche

28.08.2019 – Das politische Bildungsprojekt der DFL Stiftung „Lernort Stadion“ feiert am 10. September in Bochum sein zehnjähriges Bestehen. Mehr als 60.000 Jugendliche hat das Programm bereits erreicht. 93 Prozent von ihnen gefällt es so gut, dass sie es weiterempfehlen würden. 2009 in Berlin, Bochum, Bremen und Dortmund gestartet, wird Lernort Stadion inzwischen an bundesweit 20 Standorten angeboten. Das bereits seit 2010 von der DFL Stiftung geförderte Projekt richtet sich insbesondere an Jugendliche aus Haupt-, Förder-, Real- und Gesamtschulen sowie Jugendzentren. Es nutzt die besondere Atmosphäre von Fußballstadien, um Jugendliche für gesellschaftliche Themen zu begeistern.

Seit 2018 zählt auch das Bundesfamilienministerium zu den Unterstützern. „Der Lernort Stadion e.V. und die DFL Stiftung nutzen die Begeisterung für den Sport, um jungen Menschen demokratische und soziale Grundwerte zu vermitteln“, sagt Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey. „Dass es Fairplay, Teamgeist und Toleranz überall geben muss, lernen sie im Stadion, dem wahrscheinlich schönsten Klassenzimmer der Welt – ein einzigartiges Projekt, von dem nicht nur die jungen Menschen selbst profitieren. Es ist ein Gewinn für die ganze Gesellschaft. Mein Ministerium hat deshalb die Förderung in diesem Jahr auf 205.000 Euro nahezu verdoppelt.“

Pressegespräch zum zehnjährigen Bestehen des Bildungsprojekts „Lernort Stadion“ im Berliner Olympiastadion – von links: Birger Schmidt (Lernort Stadion e.V.), Dr. Franziska Giffey (Bundesfamilienministerium), Stefan Kiefer (Vorstandsvorsitzender DFL Stiftung) und Ingo Schiller (Geschäftsführer Hertha BSC).

An den 20 Projektstandorten sind mehr als 60 Referentinnen und Referenten aus interdisziplinären Berufsfeldern tätig. Um die hohe Qualität ihrer Bildungsarbeit dauerhaft zu gewährleisten, wurden bereits über 20 Fortbildungs- und Netzwerkveranstaltungen mit ihnen durchgeführt. Insgesamt werden inzwischen rund 11.000 Jugendliche pro Jahr im Rahmen von mehr als 850 Projekttagen erreicht.

Stellvertretend für dieses Engagement hat Birger Schmidt, Projektinitiator und Vorstandsvorsitzender des Lernort Stadion e.V., in diesem Jahr das Bundesverdienstkreuz erhalten. Der Vorstandsvorsitzende der DFL Stiftung Stefan Kiefer sagt: „Diese Auszeichnung, zu der wir Birger Schmidt ganz besonders herzlich gratulieren, die positiven Rückmeldungen der Jugendlichen und der pädagogischen Fachkräfte sowie der zuletzt rasante Ausbau der Projektstandorte zeigen, dass wir mit Lernort Stadion auf dem richtigen Weg sind.“

Das bestätigt auch eine wissenschaftliche Begleitung des Projekts durch das Zentrum für inklusive politische Bildung ZipB. Demnach sind neben dem besonderen Projektort Fußballstadion auch der Methodenmix, authentische Referenten und der wertschätzende Umgang mit Jugendlichen entscheidende Faktoren für den großen Erfolg des Projekts.

Die DFL Stiftung ist Hauptförderer von Lernort Stadion. Sie engagiert sich für das gesunde und aktive Aufwachsen von Kindern, den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die unbeschränkte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Zudem unterstützt sie junge Athletinnen und Athleten aus über 50 olympischen und paralympischen Sportarten sowie dem Gehörlosen-Sport.

Weitere Informationen zu Lernort Stadion und zum Engagement der DFL Stiftung finden Sie unter www.dfl-stiftung.de sowie unter www.lernort-stadion.de