DFL Deutsche Fussball Liga

Regelmäßiger Austausch in Ad-hoc-Arbeitsgruppe Faninstitutionen/Verbände

29.06.2020 – Aus dem seit 2015 bestehenden strukturellen Dialog im Rahmen der AG Fankulturen hat sich auf Empfehlung aller Mitglieder der AG bereits Anfang April 2020 – vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie auch auf den Fußball, Fans sowie Zuschauerinnen und Zuschauer – eine Ad-hoc-Arbeitsgruppe Faninstitutionen/Verbände gebildet. Diese kam vergangene Woche zu ihrer nunmehr elften virtuellen Sitzung zusammen.

Ziel der Ad-hoc-Gruppe war und ist ein kontinuierlicher, zeitnaher und wechselseitiger Austausch über kurz- und längerfristige Entwicklungen aufgrund der aktuellen Situation, damit einhergehende Herausforderungen und diesbezügliche verbands- und fanseitige Einschätzungen und Herangehensweisen. An diesem Austausch waren Vertreterinnen und Vertreter von Faninstitutionen (Unsere Kurve, Queer Football Fanclubs und F_in Frauen im Fußball) und Delegierte der Fanbeauftragten und Fanprojekte sowie Vertreterinnen und Vertreter von DFL und DFB beteiligt – darunter in einzelnen Sitzungen auch DFL-Geschäftsführer Christian Seifert, DFL-Geschäftsleitungsmitglied Ansgar Schwenken, DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius und DFB-Vizepräsident Peter Frymuth.

In den ersten virtuellen Tagungen im April und Anfang Mai standen Themen rund um eine mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Mittelpunkt. Hierzu wurden Expertisen, Einschätzungen und Positionen ausgetauscht. Thematisiert wurde auch die Gründung einer „Task Force Zukunft Profifußball“ durch die DFL sowie einer „Task Force 3. Liga“ durch den DFB, die es mit Blick auf mögliche Veränderungen im deutschen Fußball geben wird.

Im Rückgriff auf die positiven Erfahrungen des bisherigen Austauschs in der Ad-Hoc-Gruppe verwiesen die beteiligten Faninstitutionen und Delegierten der Fanbeauftragten und Fanprojekte in den vergangenen Wochen auf den Mehrwert derartiger Austausch-Formate und sprachen sich für solche Formate auch auf lokaler Ebene aus, da dem engen Austausch der Clubs mit ihren aktiven Fans und Mitgliedern vor Ort zu aktuellen und zukunftsweisenden Themen eine große Bedeutung beigemessen wird.