DFL Deutsche Fussball Liga

Ehrentag eines Ehrenangehörigen: Wolfgang Holzhäuser wird 70

Wolfgang Holzhäuser im Jahr 2007, als er die kommissarische Führung des damaligen Ligaverbandes (heute DFL e.V.) übernommen hatte. (Foto: Witters)

13.01.2020 – Mehr als vier Jahrzehnte hat Wolfgang Holzhäuser den deutschen Profifußball mitgeprägt. Seine berufliche Laufbahn begann der im hessischen Crumstadt geborene diplomierte Betriebswirt in den Siebzigerjahren beim Deutschen Fußball-Bund (DFB). Über 20 Jahre war er dort unter anderem als Ligasekretär tätig. Auch bei der Gründung des damaligen Ligaverbandes (heute: DFL e.V.) spielte Wolfgang Holzhäuser neben Wilfried Straub, bis Mai 2005 Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung, Werner Hackmann und Gerhard Mayer-Vorfelder eine maßgebliche Rolle.

Seit 1998 war Holzhäuser für Bayer 04 Leverkusen tätig, wo er erst kaufmännischer Geschäftsführer neben Reiner Calmund und nach dessen Ausscheiden alleiniger Geschäftsführer wurde. Auch in seiner Leverkusener Zeit blieb Wolfgang Holzhäuser Vordenker und Ideengeber. 2004 wählte ihn die Generalversammlung des Ligaverbandes zu dessen Vizepräsidenten. Nach dem Tod des Vorsitzenden des Ligaverbandes, Werner Hackmann, wurde Wolfgang Holzhäuser 2007 dessen kommissarischer Nachfolger.

Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen blieb er bis 2013. Im selben Jahr wurde er zum Ehrenangehörigen des Ligaverbandes gewählt. Mitglied des Gesellschafterausschusses bei Bayer 04 Leverkusen blieb er noch bis 2017.

Am heutigen Montag feiert Wolfgang Holzhäuser seinen 70. Geburtstag.