DFL Deutsche Fussball Liga

Tor oder kein Tor? In dieser wichtigsten Frage des Fußballs herrscht in der Bundesliga seit der Saison 2015/16 größtmögliche Klarheit. Dafür sorgte die Einführung der Torlinientechnologie des britischen Anbieters Hawk-Eye – ein technischer Fortschritt, für den die 18 Bundesliga-Clubs bei der Mitgliederversammlung des Ligaverbandes am 4. Dezember 2014 mit 15 Ja- und drei Neinstimmen den Weg freimachten.

Die Hawk-Eye-Software errechnet anhand der generierten Kamerabilder die exakte Position des Balles, auch in für den Schiedsrichter unübersichtlichen Spielsituationen oder Witterungsbedingungen. Wenn sich z.B. ein zweiter Ball auf dem Spielfeld befindet, vermitteln Operatoren dem System darüber hinaus, welcher von beiden der richtige ist.

In weniger als einer Sekunde erfahren die Schiedsrichter über Signale, wenn das System einen Treffer erkannt hat. Vor allem das Vibrieren einer speziellen Uhr zeigt dem Unparteiischen an: Tor! In einem solchen Fall erhalten auch Stadionbesucher und Fernsehzuschauer Aufklärung – durch Einspielungen im TV und auf den Videowänden, die erkennbar machen, ob sich der Ball mit vollem Durchmesser hinter der Torlinie befunden hat.

14 Kameras in jedem Bundesliga-Stadion

Das Hawk-Eye-System kommt bereits seit 2006 im Tennis zum Einsatz, außerdem bei Olympischen Spielen und seit der Saison 2013/14 auch in der englischen Premier League. Seit der Saison 2015/16 sind alle 18 Bundesliga-Stadien mit jeweils 14 Kameras ausgestattet, darunter zwei Hochgeschwindigkeitskameras auf Höhe der Torlinie für Replay-Aufnahmen. Seine Premiere im deutschen Fußball feierte das Hawk-Eye beim DFB-Pokalfinale am 30. Mai 2015 zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg im Berliner Olympiastadion. In der Bundesliga war das System gleich nach der Einführung am 1. Bundesliga-Spieltag der Saison 2015/16 bei der Begegnung zwischen dem SV Darmstadt 98 und Hannover 96 gefragt. Dabei war der Ball allerdings nicht im Tor.

Eingesetzt wird die Torlinientechnologie auch bei allen Heimspielen von Bundesliga-Clubs im DFB-Pokal, im DFB-Pokalfinale, beim Supercup sowie in der Relegation, sowohl beim Aufeinandertreffen des Bundesliga-16. mit dem Drittplatzierten der 2. Bundesliga als auch bei der Begegnung des 16. der 2. Bundesliga und dem Drittplatzierten der 3. Liga.

Weitere Infos finden Sie in folgendem Artikel aus dem Bundesliga-Magazin: