DFL Deutsche Fussball Liga

Schulungen zur Prävention von Spielmanipulation abgeschlossen

06.02.2019 – Fristgerecht bis zum 31. Januar 2019 haben alle 36 Proficlubs der Bundesliga und 2. Bundesliga die Schulungen ihrer Lizenzmannschaften zur Prävention von Spielmanipulation durchgeführt. Diese Schulungen, die nach einem einstimmigen Beschluss der DFL-Mitgliederversammlung vom 12. Dezember 2017 in der laufenden Saison 2018/19 erstmals verpflichtend sind, müssen jährlich während einer Spielzeit bis zum 31. Januar stattfinden. 

Schon seit der Saison 2014/15 müssen jedes Jahr geeignete Maßnahmen zur Prävention von Spielmanipulation in den Leistungszentren in den Altersklassen der U16 bis U23 durch die Clubs vorgenommen werden. Dass derartige Schulungen inzwischen auch für Lizenzmannschaften verpflichtend sind, ist eine von vielen weiteren Maßnahmen der DFL zur Prävention von Spielmanipulation. Auch die Überarbeitung der Website gemeinsam-gegen-spielmanipulation.de, eine neue „DFL Integrity App“ und ein neues E-Learning-Tutorial gehören dazu. Weitere Informationen finden Sie hier.