DFL startet „Bundesliga NEXT“-App für Kinder und Jugendliche

Auf dem Foto sind Smartphones zu sehen, die die Bundesliga NEXT App zeigen

13.08.2021 – Pünktlich zum Bundesliga-Saisonstart am heutigen Freitag erweitert die DFL Deutsche Fußball Liga ihr digitales Medienangebot für junge Zielgruppen. Nach dem offiziellen TikTok-Kanal geht die „Bundesliga NEXT“-App an den Start. Das kostenlose Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren und legt dabei den Schwerpunkt auf Video-Inhalte aus der Bundesliga und 2. Bundesliga. Schon zum Auftakt stehen rund 2.000 Clips zur Verfügung – mit spektakulären Toren, Paraden und Dribblings. Witzige Szenen auf und neben dem Platz gehören dabei ebenso zum Programm wie außergewöhnliche Video-Aufsager der Stars, eine Quiz-Sammlung und Statistiken.

Bundesliga und 2. Bundesliga begeistern Menschen aller Altersgruppen. Damit dies auch künftig so bleibt, ist es unerlässlich, jungen Fans attraktive Angebote zu machen.

Christian Pfennig, Mitglied der DFL-Geschäftsleitung

„Bundesliga NEXT“ trägt dem veränderten Mediennutzungsverhalten der nachwachsenden Generationen Z und Alpha und deren hohem Fokus auf Video-Inhalte Rechnung. Im Februar dieses Jahres hatte die DFL bereits einen offiziellen TikTok-Kanal gestartet, der nach einem halben Jahr 1,4 Millionen Followerinnen und Follower sowie etwa 300 Millionen Video-Views und knapp 25 Millionen Likes verzeichnet. Darüber hinaus präsentieren sich Bundesliga und 2. Bundesliga seit dem Saisonauftakt in einem frischen On-Air-Design, das im Sinne von Tradition und Innovation noch stärker auf digitale Anwendungen zugeschnitten ist.

„Bundesliga und 2. Bundesliga begeistern Menschen aller Altersgruppen. Damit dies auch künftig so bleibt, ist es unerlässlich, jungen Fans attraktive Angebote zu machen. In einer Zeit des medialen Wandels ist ,Bundesliga NEXT‘ daher ebenso wie der offizielle TikTok-Kanal Teil einer umfassenden Zielgruppen-Strategie“, sagt Christian Pfennig, Mitglied der DFL-Geschäftsleitung und Direktor Marketing & Kommunikation.

Ziel ist es, dass die Kinder und Jugendlichen die Bundesliga-Inhalte vorbehaltlos und geschützt konsumieren können.

Andreas Heyden, EVP Digital Innovations der DFL-Gruppe

Neben der Möglichkeit, Bundesliga-Content aus erster Hand zu verfolgen, steht bei „Bundesliga NEXT“ vor allem ein sicheres virtuelles Umfeld im Vordergrund. „Das betrifft den verantwortungsvollen Umgang mit Daten genauso wie einen bewussten Ausschluss direkter Kommunikation der User untereinander. Damit sollen innerhalb der App erst gar keine Möglichkeiten für Feindseligkeiten eröffnet werden, wie sie leider vielfach zum Alltag auf digitalen Plattformen gehören“, sagt Andreas Heyden, EVP Digital Innovations der DFL-Gruppe: „Ziel ist es, dass die Kinder und Jugendlichen die Bundesliga-Inhalte vorbehaltlos und geschützt konsumieren – und auf Wunsch natürlich auch teilen können.“

Die „Bundesliga NEXT“-App kann im App Store sowie bei Google Play heruntergeladen werden und ergänzt die offizielle Bundesliga-App, die weiterhin zum Download zur Verfügung steht.